www.blau-weiss-buessleben.de

zurück

1. Männer - Köstritzer Pokal

SV Blau-Weiß Büßleben 04 vs. VFL Meiningen
4 : 2 n.E.

4:2 nach Elfmeterschießen - 1. Männer gewinnen Runde 2 im Thüringenpokal

Von Andreas Kiermeier | Bilder : Gunter Appel


Großartiger Erfolg für unsere 1. Männer!


Zum ersten Mal in der Vereinshistorie zieht unsere 1. Männer in das Achtelfinale des Thüringer Landespokals ein! Nachdem in der regulären Spielzeit und in der Verlängerung keine Mannschaft einen Treffer erzielen konnte, musste am Ende das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen. Als Christoph Hempel als letzer Schütze den Ball unten links im Tor versenkte, kannte der Jubel keine Grenzen. Mit 4:3 wurde vor über 100 begeisterten Zuschauern der Thüringenligist VfL Meiningen in der heimatlichen Peterbach-Arena bezwungen. Der starke Hagen Apitius hatte zuvor den Ball von Dominik Franke pariert, Tobias Landgraf schoss über das Tor. Für uns trafen Timon Kiermeier, Michael Bothe und Fabian Wagner.



Von Beginn an entwickelte sich eine spannende Partie. Ein Klassenunterschied war zu keinem Zeitpunkt zu erkennen. Dabei musste unser Team auf sage und schreibe 7 Stammkräfte verzichten. Vielen Dank an die 2. Männer, die mit Christian Müller, Florian Uth und Mike Götte kurzfristig aushalf. Gleich nach 2 Minuten hatte Alex Appel für unsere Farben das 1:0 auf dem Fuß. Aber etwas abgedrängt ging sein Flachschuss aus aussichtsreicher Position am Pfosten vorbei. Chancen waren sonst in der ersten Halbzeit eher Mangelware. Unsere Abwehr um die Innenverteidiger Michale Bothe und Fabian Wagner sowie Lukas Buggisch und Christoph Hempel zeigte eine starke Partie. Philip Kreische und Timon Kiermeier verteilten die Bälle geschickt. Das Geschehen spielte sich so meist zwischen den Strafräumen ab. Das sollte sich in der 2. Hälfte ändern. Hochkarätige Möglichkeiten konnten beide Teams nicht verwerten. Phillip Kreische schoss am langen Pfosten vorbei (53. Min.), die Gäste zielten im Gegenzug knapp über das Tor. Paul Westhaus, von Tim Hucke wunderbar freigespielt, traf aus 8m halblinker Position den Ball nicht richtig und scheiterte am Torwart (57. Min.). Auch Alex Appels Schuss von der Strafraumgrenze ging am kurzen Pfosten vorbei (60. Min.). Großes Glück hatten wir in der 69. Minute. Die Gäste zielten zu genau und trafen Pfosten sowie im Nachschuss die Querlatte. Hagen Aspitius klärte zudem in der 72. Minute einen Fernschuss spektakulär zur Ecke. So ging es in die Verlängerung, in der bei uns die Kräfte etwas nachließen. Kurz nach dem Wiederanpfiff hatte Meiningen eine Riesenmöglichkeit. Doch nach einer scharfen Hereingabe und dem Abschluss aus wenigen Metern strich der Ball halbhoch an unserem langen Pfosten vorbei. Hier war bei den vielen Fans vor dem Klubheim Durchatmen angesagt. Weitere Möglichkeiten gab es keine. Mit großem Kampfgeist hielten wir das Team aus Meiningen von unserem Gehäuse fern. Wir hätten sogar durch Tim Hucke in der 111. Minute fast das 1:0 erzielt. Sein Schuss ging jedoch aus 10 m knapp vorbei. So brachte das Elfmeterschießen für den SV Blau-Weiß Büßleben die Entscheidung. Die Kabinenwände wackelten bedenklich, als das Team den Sieg lautstark feierte. Jetzt hoffen wir auf ein gutes Los für das Achtelfinale, denn Träumen ist nun erlaubt.




Aufstellung: Hagen Apitius, Michael Bothe, Stefan Westergerling, Philip Kreische (112. Christian Müller), Tim Hucke, Lukas Buggisch, Alexander Appel, Christoph Hempel, Paul Westhaus (78. Min. Mike Götte), Timon Kiermeier, Fabian Wagner














Unsere Sponsoren:


Information

Spielbericht zum Freundschaftsspiel gegen Rot-Weiß Erfurt



Spielstätte

Zum Jägerstein 18
99098 Erfurt-Büßleben
Anfahrt zum Stadion »