Nachwuchs

zurück

F2-Junioren - Kreisoberliga I

SV Blau-Weiß Büßleben 04 II vs. SV Witterda
2 : 1

 
Von Lars Bergmann



Büßleben, Samstag 30. März.

Bei bestem Fussballwetter empfing die FII Jugend des SV BW Büßleben den SV Witterda in der Peterbach-Arena. Zur Ausgangssituation, Witterda von Tabellenplatz 8 und einem 11:0 aus dem Hinspiel, kamen mit einer klaren Erwartung nach Büßleben, nämlich 3 Punkte klarzumachen. Aber es sollte anders kommen.

Die letzten 3 Spiele der Büßlebener haben schon klar gezeigt, dass über den Winter eine enorme Leistungsentwicklung stattgefunden hat, auch wenn die bereits gespielten Spiele der Rückrunde verloren gingen.

Zum heutigen Spiel gab es gleich 2 Positionsrotationen, Paul Wilhelm rückte vom Sturm ins Mittelfeld, für ihn rückte Marian Seyfarth vom Mittelfeld auf die linke Seite in den Sturm. Die zweite Rotation belief sich auf Leon Matthes, welcher von der Sturmposition die rechte Außenverteidiger Position einnahm. David Bergmann rotierte von der rechten Außenverteidigerposition auf die rechte Seite im Sturm neben Marian Seyfarth. Mit dem Anstoß lief der erste Angriff auf das Tor von Witterda. Es wurden Trainingsinhalte der letzten Wochen abgerufen, was nicht nur die Zuschauer erstaunte. Büßleben schnürte Witterda in der eigenen Hälfte ein. Entlastende Witterdaer Konter wurden von der sicher stehenden Büßlebener Defensive abgefangen. Nach 5 Minuten gingen die Büßlebener, dass allererste mal diese Saison, in Führung. Nach Vorarbeit von Paul Wilhelm und Flanke von David Bergmann, welche schön durch den Strafraum flog, schob Marian aus kurzer Distanz in's TOR!! 1:0 BW Büßleben (5. Minute). Witterda war sichtlich beeindruckt und konnte sich oft nur mit Fouls retten. So auch in der 7. Minute in leicht rechter Position vor dem Tor. Nach Absprache mit Paul Wilhelm, schlenzte Marian Seyfarth den Ball an der Mauer vorbei direkt ins TOR!! 2:0 BW Büßleben (7. Minute). Bis zum Ende der ersten Halbzeit machten Leon Matthes, Emil, Bastian Tipold und Finn Oschmann hinten alles dicht und eröffneten das Spiel nach vorne, wobei 1-2 hochkarätige Chancen vorne liegen gelassen wurden.

Nach Wiederanpfiff startet Witterda mit hohem Druck und wurde in der 24. Minute, nach gut vorgetragenem Angriff, mit einem Tor belohnt. 2:1 SV Witterda (24. Minute). Diesen Wachrüttler brauchten die Büßlebener, denn die Witterdaer sahen nun ihr Chance. Sie kamen nun vermehrt über die linke Seite, wo Finn Oschmann ein ums andere Mal gute Witterdaer Chancen stark vereitelte. Vorn kamen die Büßlebener jedoch auch zu zahlreichen Chancen, unter anderem ein geklärter Ball von Bastian Tipold, welcher durch die Abwehr direkt auf's Tor ging. In der 30. Minute wurde Julian Hiller für David Bergmann eingewechselt. Nach kurzer Zeit setzte er mit einem sehenswertem Pass in die Spitze Marian Seyfarth in Szene, welcher im Strafraum von den Beinen geholt wurde, 9 Meter. Marian Seyfarth trat selbst an und schoß rechts am Tor vorbei. Dies wäre die Chance gewesen, das Spiel vorzeitig zu entscheiden.

Witterda werte sich gegen die drohende Niederlage und Frederik Ehrt im Tor hielt mehrere Witterdaer Fernschüsse und sicherte somit den Sieg für Blau Weiß Büßleben. Ein verdienter Sieg, welcher auch höher hätte ausgehen können.

Aufstellung:

Torwart: Frederik Ehrt, Abwehr: Finn Oschmann, Bastian Tipold, Leon Matthes,

Mittelfeld: Paul Wilhelm, Emil,

Angriff: Marian Seyfarth, David Bergmann (C/30.),

Wechselbank: Julian Hiller (30.), Morris Schippel




-->