www.blau-weiss-buessleben.de

zurück

1. Männer - Landesklasse Staffel 2

SV Blau-Weiß Büßleben 04 vs. FSV 06 Kölleda
4 : 0

Ungefährdeter 4:0 Erfolg gegen Kölleda

Von Andreas Kiermeier, Bilder Gunter Appel


Das Viertelfinale im Landespokal am kommenden Samstag bei der SG SV Borsch bereits vor Augen, galt es sich für das Team von Mario Wisocki doch zunächst auf den Liga-Alltag zu konzentrieren. Mit dem FSV 06 Kölleda war immerhin unser Achtelfinalgegner an diesem Samstag in der Peterbach-Arena zu Gast. Beide Teams traten aufgrund diverser Ausfälle nicht in Bestbesetzung an. Die Gäste begannen hochmotiviert und mit lautstarken, gegenseitigen Anfeuerungen. Davon ließ sich unsere Mannschaft jedoch nicht beeindrucken. Sofort wurde der Gegner durch aggressives Pressing unter Druck gesetzt. Die erste Riesenchance hatte bereits in der 2. Minute Erik Tschirschky auf dem Fuß. Nach Zuspiel von Peter Dimitrovici bekam er freistehend aus 5m zum Entsetzen der Zuschauer den Ball nicht am Torwart vorbei. Besser lief es zwei Minuten später. Tim Hucke spielt den Ball an der Strafraumgrenze rechts raus auf Tschirschky, dessen Eingabe vollendet Alexander Appel am langen Pfosten ohne Probleme zum 1:0. Weitere Möglichkeiten ergaben sich in der ersten Hälfte nahezu im Minutentakt. Doch weder Peter, Max Laube, Tim oder Phillip Kreische brachten den Ball im Tor unter. Kölleda versuchte kämpferisch und mit hartem Zweikampfverhalten dagegen zu halten. Doch die Schnelligkeitsnachteile waren offensichtlich und wirklich gefährlich vor das Tor von Hagen Apitius kam der Gast in der ersten Halbzeit nicht ein einziges Mal. Dagegen setzte sich der nie zu stellende Tschirschky nach Zuspiel von Appel gegen den Abwehrspieler auf der rechten Außenbahn resolut durch und vollendete in der 23. Minute konzentriert zum 2:0. Auf dem Weg zum möglichen 3:0 wurde Erik per Notbremse in der 35. Minute knapp vor der Strafraumgrenze zu Fall gebracht. Glück für die Gäste, dass der Schiedsrichter es bei der gelben Karte beließ. 



Eine Schrecksekunde erlebte die Mannschaft kurz vor der Halbzeitpause. Nach einem Foulspiel von Kölleda blieb Peter Dimitrovici verletzt am Boden liegen, wurde längere Zeit behandelt und musste letztendlich das Spiel verlassen. Drücken wir an dieser Stelle die Daumen, dass ein Einsatz am kommenden Samstag in Borsch nicht gefährdet ist. Konrad Kniese kam zu Beginn der zweiten Halbzeit für ihn in die Partie. Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich am Spielverlauf nichts. Büßleben gab klar den Ton an und erhöhte durch Tschirschky in der 56. und 68. Minute auf 4:0. Tim Hucke, Phillip Kreische und wiederum Erik Tschirschky hätten das Ergebnis erhöhen können, ja müssen. Erst in der 85. Minute kam das Team aus Kölleda zu einem gefährlichen Torschuss. Der Ball streifte letztendlich die Querlatte. So fuhr der SV Blau-Weiß Büßleben einen ungefährdeten Erfolg ein, setzte sich in der Spitzengruppe der Landesklasse fest und kann optimistisch und mit Selbstvertrauen den Weg zum Viertelfinale nach Borsch antreten. Hier kann die Mannschaft auf eine große Unterstützung vieler Fans zählen, die entweder privat oder gemeinsam mit dem Team im Reisebus die Fahrt in die Rhön antreten werden. Nähere Infos hierzu sind auf der Homepage zu finden.




Aufstellung: Hagen Apitius, Michael Bothe, Thomas Richter, Erik Tschirschky, Phillip Kreische, Tim Hucke (88. Minute Carsten Flötner), Peter Dimitrovici (46. Minute Konrad Kniese), Lukas Buggisch (83. Minute Justin Häußler), Alexander Appel, Christoph Hempel, Max Laube












Unsere Sponsoren:


Information

Spielbericht zum Freundschaftsspiel gegen Rot-Weiß Erfurt



Spielstätte

Zum Jägerstein 18
99098 Erfurt-Büßleben
Anfahrt zum Stadion »