A-Junioren | Kreisoberliga

Die Spielberichte der A-Junioren - Kreisoberliga


A-Junioren - Kreisoberliga

FC Erfurt Nord vs. Blau-Weiß Büßleben
4 : 4



Großer Kampf beim FC Erfurt Nord – A-Junioren erzielen 4:4 beim Spitzenteam

Von Andreas Kiermeier

Was war das für eine intensive und spannende Partie auf dem Sportplatz an der Grubenstraße? Am Ende trennten sich unsere A-Junioren und das Team vom FC Erfurt Nord leistungsgerecht 4:4. Das Spiel begann mit starken 20 Minuten für unsere Jungs. Bereits kurz nach dem Anpfiff hatte Felix für uns das 1:0 auf dem Fuß. Nach einer schönen Flanke von Jannes traf sein Abschluss aus wenigen Metern leider nur das Außennetz. Kurz danach sah Lukas, dass der gegnerische Torwart zu weit vor seinem Kasten stand. Sein strammer Schuss aus über 30 Metern landete jedoch nur an der Querlatte. Nach einer Viertelstunde lag der Ball dann zum ersten Mal im Netz des Gastgebers. Doch nach Ansicht des Schiedsrichters stand Lukas beim Abpraller nach Freistoß von Jannes im Abseits. Na ja, über diese Entscheidung lässt sich streiten. Aber unsere auch spielerisch in dieser Phase überzeugende Mannschaft ließ nicht locker. In der 17. Minute war es dann Paul Menger, der nach präzisem Diagonalpass von Felix den Ball annahm, den Gegenspieler mit einem kurzen Schwenk nach innen im Strafraum stehen ließ und mit einem wuchtigen Schuss ins kurze Eck zum verdienten 1:0 traf. Danach gab es noch eine Reihe von guten Möglichkeiten für unser Team. Doch ein weiterer Treffer wollte einfach nicht gelingen. So kam es, dass quasi aus dem Nichts der FC Erfurt Nord mit der ersten Möglichkeit überhaupt zum glücklichen Ausgleich kam. Ein Flachschuss aus halbrechter Position wurde nicht entscheidend verhindert und auch Fabian konnte den Einschlag in die lange Ecke nicht abwehren. Unsere Abwehr trat in dieser Situation zu spät heraus. Jetzt war der Spielfluss kurz dahin. Nord bekam Oberwasser und erzielte 4 Minuten nach dem Ausgleich durch eine nahezu identische Situation sogar die Führung (39. Minute). Doch unsere A-Junioren schüttelten sich kurz und schlugen postwendend zurück. Jannes spielte an der Strafraumgrenze Paul wunderbar frei, der überlegt mit einem Lupfer den Torwart zum 2:2 überwand. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabinen.

Die ersten Minuten nach der Pause gehörten wieder dem SV Blau-Weiß Büßleben. Jannes hatte die große Möglichkeit unser Team in Führung zu bringen. Doch freistehend trifft sein Schuss aus halblinker Position nur die Beine des Torhüters. Danach passierte, ausgenommen einer Großchance für Paul, wenig. Das Spielgeschehen fand eher zwischen den Strafräumen statt. Bis zur 72. Minute, denn da konterte der FC Erfurt Nord stark. Nach Ballverlust im gegnerischen Strafraum wurde der Ball mit Passspiel und einem schnellen Dribbling durch unsere Hälfte getragen. Gegen den abschließenden Schuss aus Nahdistanz war Fabian machtlos. Wieder im Rückstand und wieder kommt unser Team zurück – und wie! Nach einer Ecke von Jannes sprang Tom Göbel in der 83. Minute am höchsten und köpfte den Ball zum 3:3 in die Maschen. Und 2 Minuten später erzielte Tom vom Elfmeterpunkt aus sogar die Führung. Sein Strafstoß nach Foul an Paul Menger schlug im rechten Giebel ein. Die große Überraschung lag nun in der Luft. Das es am Ende nicht zum Sieg reichte, lag an einer äußerst fragwürdigen Strafstoßentscheidung durch den Schiedsrichter. Der Ball wurde klar gespielt. Gegen den scharf geschossenen Elfmeter hatte Fabian keine Chance. Das war auch die letzte Aktion in der Partie. Aber Jungs, Kopf hoch! Wie ihr die Rückstände weggesteckt und immer wieder zurück in die Partie gekommen seid, das war großartig! Im nächsten Spiel treffen wir nun in Büßleben auf das aktuelle Tabellenschlusslicht von Turbine Erfurt.

-->