zurück

1. Männer - Landesklasse II

Blau-Weiß Büßleben vs. Bad Frankenhausen
3 : 0

Ungefährdeter zweiter Heimsieg

Von Admin (Text) & Gunter Appel (Fotos)

Alex Appel scheitert am gegnerischen Torhüter.


Zweites Heimspiel, zweiter Sieg: Unsere Mannschaft zeigte sich nach der zweiwöchigen Pokalpause hochmotiviert und revanchierte sich für die im März erlittene schmerzhafte 1:3-Niederlage gegen die Nordthüringer eindrucksvoll. Über die gesamte Spielzeit hinweg dominierten unsere Jungs das Geschehen und hätten letztlich sogar einen deutlich höheren Sieg einfahren können. Aber wieder einmal ließen sie zu viele Chancen ungenutzt. Der destruktive Gegner kam nicht auf eine verheißungsvolle Möglichkeit, so dass der nach seiner überstandenen Fingerverletzung erstmals wieder ins Tor zurückgekehrte Lukas Gaede einen ruhigen Nachmittag verlebte.


Starkes Debüt: Max Laube (am Ball).


"Wir waren in allen Belangen überlegen. Bad Frankenhausen ging es offensichtlich nur darum, das Ergebnis in Grenzen zu halten", sagte Trainer Mario Wisocki. Sein Gegenüber Andy Eisfeld erklärte gegenüber der Thüringer Allgemeinen: "Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung von uns - allerdings im negativen Sinne." Selbst nach den beiden Treffern durch Christoph Hempels Distanzschuss zur Führung (23.) und nach Erik Tschirschkys tollem Solo (34.) gaben die Gäste ihre defensive Grundordnung nicht auf. Das änderte sich auch nach dem 3:0 durch Alex Appel im Nachsetzen nicht (54.).


Nicht zu halten: Erik Tschirschky.


So ging es nur darum, wie hoch unser Team gewinnen würde. Es blieb beim 3:0, mit dem es auf den sechsten Tabellenrang kletterte. Ein Sonderlob erhielt Debütant Max Laube vom Trainer. Der Neuzugang aus Großrudestedt spielte einen ganz starken Linksverteidiger und fand sichtlich Gefallen an der für ihn noch ungewohnten Position. Zur Belohnung wurde er nach der Partie von seinen Teamkollegen zum "Spieler des Tages" gewählt. Was für ein Einstand...


Sven Wessel kriegt an Ball nicht am Keeper vorbei.


Aufstellung: Gade - Hempel, Richter, Gunkel, Laube - Lammert, Kiermeier - Tschirschky, Appel (66. Kreische) - Frenzel (83. Raschke), Wessel. Tore: 1:0 Hempel (23.), 2:0 Tschirschky (34.), 3:0 Appel (54.). 


Verwarnung: Marc Frenzel versteht die Welt nicht mehr.