B1-Junioren - Kreisoberliga

Die Spielberichte der B1-Junioren - Kreisoberliga I


B1-Junioren - Kreisoberliga I

An der Lache Erfurt vs. Blau-Weiß Büßleben I
0 : 8



B1 gewinnen 8:0 bei der SG An der Lache

Von Andreas Kiermeier

Bei herrlichstem Fußballwetter gewannen unsere B1-Junioren letztendlich deutlich und verdient mit 8:0 auf dem Sportplatz am Zoopark. Die Mannschaft von Stefan Prinzke war von Beginn an hellwach. Bereits nach 6 Minuten stand es 2:0. Paul und Jannes waren die Schützen, wobei beide Tore nach schönem Pass in die Nahtstelle der 4er Kette und anschließendem Solo der Schützen entstanden. Wunderbar herausgespielt wurde auch das 3:0 in der 18. Minute. Paul Menger wurde rechts im Strafraum in Szene gesetzt und passte quer auf den mitgelaufenen Jannes. Dieser brauchte nur noch den Fuß hinzuhalten. Der Gegner wurde in der ersten Halbzeit tief und energisch in deren Spielhälfte attackiert. Durch eine frühzeitige Balleroberung ergaben sich Chancen am Fließband. Diese blieben ungenutzt, da der gegnerische Torwart mit einigen Glanztaten seine Mannschaft vor einem höheren Rückstand bewahrte. Doch in der 29. Minute war er beim 4:0 machtlos. Michael Hoffmann eroberte am rechten Strafraumeck den Ball, passte nach innen und etwas glücklich kam der Ball zu Jannes, der am langen Pfosten wieder goldrichtig stand und zum lupenreinen Hattrick einnetzte. Kurz vor der Halbzeit hatte sich Jonas nach einem Sprint eine Zerrung zugezogen und wurde durch Emil ersetzt. Mit einem beruhigenden Vorsprung ging es in die Pause. Leider begann unsere Mannschaft den zweiten Spielabschnitt etwas holprig und zerfahren. Der Spielfluss war zunächst dahin. Eher zufällig erhöhte Paul per Abstauber in der 58. Minute zum 5:0. Doch dieser Treffer war eine Art "Hallo Wach" für unsere Mannschaft. Jetzt wurde wieder Fußball gespielt und folgerichtig ergaben sich Räume und Chancen. Nur wenige Augenblicke nach dem Treffer zum 5:0 erhöhte wiederum Jannes nach überlegter Vorarbeit von Paul aus 5m zum 6:0. Nach einem groben Missverständnis zwischen Abwehrspieler und Torwart schaltete der für Felix zwischenzeitlich eingewechselte Niklas am schnellsten und schob von der Strafraumgrenze den Ball ins leere Tor zum 7:0. Dem spielerisch und kämpferisch überzeugenden Paul gelang nach starkem Solo im rechten Strafraumbereich fast von der Außenlinie aus das Tor zum Endstand von 8:0. Ein auch in der Höhe letztendlich verdienter Sieg unserer Mannschaft, die damit die Tabellenführung mit nunmehr 30 Punkten und einer Tordifferenz von +62 verteidigte.



Besonders erwähnenswert war die sehr gute Schiedsrichterleistung. Hannah Symalzek agierte tadellos, absolut eindeutig und sehr konsequent. Sie hatte die faire Partie jederzeit im Griff.





-->